Aktiv für die Sicherheit

 

31. Januar 2007

 

Heute nun der erste Bericht über unsere Aktivitäten im neuen Jahr!
In den vergangenen Tagen beschäftigten wir uns wieder etwas eindringlicher mit der Brandwarnanlage unserer Liegenschaft. Durch ständigen technischen Fortschritt bei der Instandsetzung von Anlagen und Geräten steigt naturgemäß auch unsere Verantwortung, Leben und Sachwerte zu schützen. Nachdem vor einiger Zeit schon die Alarmierung im Schutzbauwerk selbst aktiviert werden konnte und die dort installierten Meldelinien in Betrieb genommen wurden, ging es nun weiter. Die Beschaltung verschiedener Kabel wurde optimiert und neue Strecken angeschalten. Letztlich wurden auch neue Abschnitte der Brandüberwachung geschaffen und sachgerecht eingemessen. Manch unübersichtliche Verdrahtung erforderte unser "Einfühlungsvermögen"...

alt

Planstudium und Messarbeiten an der BWZ im Schutzbauwerk

 

Im Zuge dieser Arbeiten wurde auch das Objektbild im Dienstraum des Nachrichtendispatchers einer gründlichen Revision unterzogen. An dieser abgesetzten Anzeigeeinheit konnte auch der dortige Diensthabende genau erkennen, in welchem Raum der Brandmelder ausgelöst hatte und unverzüglich die notwendigen Maßnahmen einleiten...

alt

Seltener Einblick in die Beschaltung des 2. Objektbildes der Brandwarnanlage

 

Im Rahmen der Erweiterung unserer Signalisations- und Meldeanlagen wurde eine weitere sogenannte Brandwarnkleinzentrale installiert. An dieser können 20 Meldelinien mit je bis zu 10 Meldern angeschlossen werden. Somit sind wir auch hier für die kommenden Herausforderungen gut gerüstet. Auf dem folgenden Detailbild aus dem Anschlussraum dieser Kleinzentrale sind sehr gut die Beschaltungen der Anschlussleitungen an den teils 5-etagigen Lötigeln zu erkennen. Originalverliebt, wie wir nun einmal sind, wählten wir natürlich ebenfalls diese, heute eher selten praktizierte, Kontaktmethode ;-)

alt

Brandwarnkleinzentrale, Verdrahtungsebene noch ohne Einschübe

 

Wir würden uns freuen, Sie demnächst vielleicht auch einmal persönlich bei uns in der Anlage begrüßen zu dürfen, damit Sie sich selbst einen Einblick in unser Handeln und Wirken verschaffen können!

 

 

Nico Schröder

Bunker Wollenberg

 
Heute 232 Gestern 351 Woche 1966 Monat 8034 Insgesamt 586771