TO 008 Aufbauwerk

 

Das Aufbaubauwerk diente in erster Linie der Tarnung. Die großen Antennenmasten konnten gegen Blicke aus der Luft nicht geschützt werden. Um den unterirdischen Bunker zu tarnen, wurde eine oberirdische Sendestelle immitiert. Von den Antennenmasten verliefen dicke Leerrohre zum Aufbaubauwerk. Diese waren wortwörtlich leer! Es sollte der Eindruck entstehen, dass sich die Sendeendstufen in diesem Gebäude befinden.

Reste der Leerrohre

 

Rückseite Aufbaubauwerk

 

Das Aufbaubauwerk hatte noch eine weitere Tarnfunktion. Die enorme Abwärme des Bunkers wurde über dieses Bauwerk ausgeblasen. Erhöhte Temperaturwerte auf Wärmebildaufnahmen wären somit (vermutlich) diesem Bauwerk zugeordnet worden.

 

Abluftgitter im Anbau des Aufbaubauwerkes

 

Das Bunker-interne Rückkühlbauwerk führte die nun erwärmte Kühlluft über diesen Anbau ab.

Um den Platz im Inneren des Gebäudes zu nutzen, wurde es zu Betriebszeiten als Ersatzteillager verwendet. Hier wurden sämtliche Erstatzteile gelagert, die für das gesamte Objekt vorhanden waren. Durch den Montageschacht konnten die Ersatzteile fast direkt in den Bunker transportiert werden.

 

 
Heute 7 Gestern 128 Woche 7 Monat 1771 Insgesamt 273329