PostHeaderIcon Transverter 432 MHz auf 28 MHz

 

Aufbau Transverter 432 MHz auf 28 MHz

 

Beim Aufbau der PA für 432 MHz hatte ich einige Module komplett bestellt.

Das heißt, an den Endstufenmodulen war auch das Treibermodul dran.

Eines habe ich für die PA genommen und die anderen waren frei.

Hier sind 2 Stück MRF 9060 verbaut. Dieser Transistor ist angegeben mit

60 Watt in CW. Das wären bei Vollaussteuerung über 100 Watt für das Modul.

Der Transverter soll ca 60 Watt bringen, also ausreichend um eine Röhren-PA auszusteuern.

Habe dann ein Transverter- Modul mit Dämpfungsglied - 30 db bestellt.

Denn die meisten TX bringen 5 Watt in der kleinsten Einstellung.

Vom TX 5- max 10 Watt - 30db sind ca 5 mW bis 10 mW Ausgang Dämpfungsglied.

Der Transverter im Eingang 0-17 dBm. Also 1 mW bis max 50 mW.

Im Ausgang ist ein RD15HVE1 verbaut. Maximale Ausgangsleistung 2,5-3,5 Watt.

Also auch hier dann wieder eine Dämpfung in Richtung PA-Modul.

Beim Empfangsvergleich zwischen FT-991A und Transverter fast kein Unterschied

in der Empfindlichkeit.

Auf den Bild links das Dämpfungsglied, rechts das Transverter-Modul. Darunter das 

PA-Modul. Ganz rechts das Schaltnetzteil.

Signale werden umgesetzt, noch kein QSO.

 

Geht weiter!

alt

Bild unten

Links das Treiber-Modul, daneben die PA mit BLF861A. Noch ohne Umbauten!

Die Module lassen sich leicht trennen!

Auch hier wird die Biasspannung bei RX abgeschaltet.

Transistoren sind mit den Rahmen verlötet!

alt

alt

 
Heute 15 Gestern 267 Woche 15 Monat 3091 Insgesamt 449914